Automotive

Automotive wird sich in den Augen der großen DRAM & Flash Herstellern in Zukunft zu einer treibenden Kraft im Speichermarkt entwickeln. Im Jahr 2018 wurde der Umsatz von DRAM und Flash Produkten im Automotive Bereich auf ca. $2.4 Milliarden geschätzt, er soll bis zum Jahr 2025 auf $10 Milliarden ansteigen. Damit würde der Marktanteil von Automotive Memory am weltweiten Speichermarkt von 1% 2018 auf ca. 6% 2025 anwachsen. Während sich der Einsatz von Speicherkomponenten in heutigen Fahrzeugen noch überwiegend auf IVI (in-vehicle infotainment) beschränkt, werden zukünftig AD (autonomous driving) Systeme dazukommen, die sehr performant und damit speicherhungrig sind. Überhaupt ist es interessant zu beobachten, dass neben DDR3 mit LPDDR4 eine hochmoderne Speichertechnologie den Weg ins Fahrzeug gefunden hat. Normalerweise werden in der Industrie eher ausgereiftere Technologien eingesetzt, welche schon länger auf dem Markt sind und sich in anderen Bereichen bewährt haben. Getrieben wurde diese Entwicklung unter anderem von den Anforderungen eines extrem Technologie-Verliebten Kundenmarktes, welche alle Features des Smartphones selbstverständlich auch im eigenen PKW erwarten und somit zur Entwicklung von umfangreichen Infotainment Systemen führten, welche mit der simplen Navigation aus den 2000er Jahren nur noch sehr wenig zu tun haben. Monochrome Displays wurden farbig, wuchsen deutlich in der Größe und die gespeicherten Inhalte wurden um den Faktor 1000 und mehr größer. Dazu kommt die „Connectivity“ – Autos kommunizieren heute mit der Außenwelt, bald auch untereinander. Die Phantasie, was in Zukunft möglich sein wird, ist in diesen Bereichen gewaltig. Wenn Autos in Zukunft eigenständig ohne die Kontrolle von Menschen fahren werden, wachsen die zu verarbeitenden Datenmengen nochmal um ein Vielfaches an und extrem leistungsfähige Systeme werden benötigt, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten. Deshalb drängen mit den koreanischen Speicherherstellern nun auch Firmen in den Markt, welche in der Vergangenheit ihren Fokus eher im Mobile- und Consumer-Markt hatten. Es wird spannend bleiben, wie sich der Automotive Markt in den nächsten Jahren weiterentwickeln wird und ob sich die zum Teil sehr ambitionierten Fantasien in der Praxis umsetzen lassen! Von der Entwicklung im Automotive Markt und den dort verwendeten Speichertechnologien (LPDDR4 & eMMC / UFS Speicher) hängt auch mehr oder weniger direkt die Entwicklung im Industrie Markt ab und die Speichertechnologien, welche sich dort zukünftig durchsetzen. Die von der Automotive Industrie geforderte langfristige Verfügbarkeit von Komponenten ist auch ein wichtiges Kriterium für andere Industrien.